Finanz- und Rechnungswesen

SAP Business One unterstützt Sie bei der Verwaltung Ihres Hauptbuchs sowie Ihrer Journale, Budgets, Kreditoren und Debitoren.

Das umfasst sämtliche Aktivitäten im Bereich Bankenabwicklung. Darüber hinaus können Sie mühelos verschiedene Konten abstimmen. Mit Finanzberichten zu Gewinn und Verlust, zum Cashflow, zu Fälligkeiten und zu Profit-Centern behalten Sie stets klare Sicht auf Ihr Geschäft.

Kontenpläne

Mithilfe entsprechender vorhandener Standardvorlagen, SKR03, SKR04 oder IKR können Sie direkt in der Buchhaltung starten. Sie können auch individuelle Kontenpläne erstellen und passen diese Ihren jeweiligen Geschäftsanforderungen genau an. So unterstützen Sie zum einen Ihre Geschäftsprozesse und decken zum anderen die Anforderungen an Ihre Berichte zuverlässig ab.

Journalbuchungen

Profitieren Sie von einer integrierten Finanzbuchhaltung, die automatisch bei Transaktionen in den Bereichen Verkauf, Einkauf und Bankenabwicklung Buchungen erstellt. Oder legen Sie neue Journalbuchungen an. Sie können auch nach vorhandenen Journalbuchungen suchen und jede Transaktion automatisch einem Projekt oder Profit-Сenter zuordnen.

Vorerfasste Belege

Mit dieser Funktion sehen Sie manuelle Journalbuchungen für eine vorläufige Stapelverarbeitung vor. So lassen sich Buchungen überprüfen und korrigieren, bevor sie ins Hauptbuch gelangen.

Buchungsvorlagen

Legen Sie Kontovorlagen für das Hauptbuch fest. So sparen Sie Zeit und vermeiden fehleranfällige manuelle Journalbuchungen.

Wiederkehrende Buchungen

Definieren Sie wiederkehrende Buchungen und deren Rhythmus. SAP Business One erinnert Sie automatisch, wann die Transaktion zu buchen ist.

Stornierte Transaktionen

Lassen Sie Buchungen am Monatsende automatisch stornieren. Standardmäßig werden bestimmte Buchungen am ersten Tag des Folgemonats storniert. Mit SAP Business One können Sie bei Bedarf für die einzelnen Buchungen verschiedene Stornodaten wählen.

Wechselkursdifferenzen

Bewerten Sie offene Posten in Fremdwährungen periodisch, um so Differenzen zu ermitteln und diese auszugleichen.

Bankabwicklung

Sie haben nahtlos alle Vorgange des Zahlungsverkehrs im Blick: Geldein- und -ausgänge, Banküberweisungen, Scheckausstellungen, Einreichungen, Kreditkartenzahlungen und Kontenabstimmungen.

Budgets

Mit SAP Business One können Sie leicht Budgets definieren, verwalten und mit den Hauptbuchkonten abstimmen. Die SAP-Lösung macht es Ihnen beispielsweise möglich, Budgetaufteilungsmethoden zu konfigurieren und Budgetzahlen in jeder Währung zu definieren – sei es in der Haus-, der Fremdwährung oder in beiden. Anschließend erstellen Sie Berichte, die Ihnen Soll und Ist präzise zusammenfassen. Bei Bedarf aktivieren Sie Alarmfunktionen, die Sie benachrichtigen, wenn ein Vorgang das monatliche oder jährliche Budget überschreitet.

Profit-Center

Definieren Sie verschiedene Profit-Center oder Abteilungen, und ordnen Sie die entsprechenden Erlös- und Kostenkonten im Kontenplan einem vordefinierten Profit-Center zu. Mit SAP Business One können Sie einfach Gewinn- und Verlustrechnungen durchführen und Profit-Center-Berichte generieren. Die Berichte basieren auf den direkten und indirekten Erlösen und Kosten und lassen sich jährlich oder monatlich für einzelne Profit-Center abfragen. Ein Vergleich mit den Ergebnissen der vorangegangenen Perioden erlaubt Ihnen Rückschlüsse auf Trends und die wirtschaftliche Entwicklung Ihres Unternehmens.

Aufteilungsregeln

Definieren Sie verschiedene Aufteilungsregeln. Damit charakterisieren Sie Geschäftsaktivitäten und ordnen anschließend der entsprechenden Aufteilungsregel Erlös- oder Kostenkonten zu.

Buchhaltung in Echtzeit

SAP Business One unterstützt Ihre Buchhaltung mit folgenden Echtzeit-Funktionen:

In der integrierten Finanzverwaltung werden wichtige Aktivitäten im Finanz- und Bankmanagement automatisiert. Beim Ausführen einer Transaktion nimmt die Software automatisch eine Journalbuchung im Hauptbuch vor. Ihr Vorteil: Zusätzliche manuelle Buchungen oder Batch-Verarbeitungen entfallen und Sie haben immer die aktuellsten Zahlen im Blick. Auf der Ebene einzelner Buchungen können Sie mit Hilfe der Drilldown-Funktion leicht Detailinformationen abfragen. Wird beispielsweise eine Journalbuchung für einen Verkauf angezeigt, erhalten Sie per Drilldown sofort die zugehörigen Rechnungs- oder Kontenplaninformationen. Ebenso können Sie per Drilldown im Saldenfeld auf die einzelnen Transaktionen zugreifen, aus denen sich die jeweiligen Salden zusammensetzen.

DATEV-Export

Mit der DATEV-Export-Schnittstelle können Sie im System erstellte Journalbuchungen exportieren und an Ihren Steuerberater zur weiteren Bearbeitung übergeben. Ebenso haben Sie die Möglichkeit alle für die Entgeltabrechnung relevanten Daten zu exportieren, damit Ihr Steuerberater in seinem DATEV-Lohn-System die Abrechnung für Sie durchführt. Die dabei erzeugten Journalbuchungen werden wieder in Ihr System zurückgespielt.

Monatsabschluss beschleunigen

SAP Business One erleichtert Ihrem Unternehmen den Monatsabschluss:

Sie beschleunigen Monatsabschlüsse, indem Sie über das Aktivitätsfenster einzelnen Personen Aufgaben zuweisen, diese dort zuverlässig verwalten und automatische Erinnerungen anlegen. Für die genaue Kontensteuerung legen Sie bestimmte Konten als Abstimmkonten fest und weisen diesen ansteigende oder fallende Kunden- oder Lieferantensalden als Standardbuchungskonten zu. So stellen Sie sicher, dass die Haupt- und Nebenbücher stets synchronisiert sind.

Periodenabschluss

Mit SAP Business One können Sie Buchungen im Buchhaltungssystem anlegen, wenn ein Geschäftsjahr oder eine Buchungsperiode endet. Vorhergehende Hauptbuch-Kontosalden lassen sich von einer Periode zur nächsten übertragen.

Finanzberichte

SAP Business One gibt Ihnen leistungsstarke Funktionen für Finanzberichte an die Hand:

Mit SAP Crystal Reports erstellen Sie Finanzberichte in Echtzeit. Sie greifen hierzu auf eine Vielzahl vordefinierter Berichtsvorlagen zu. Nutzen Sie das für Sie geeignete Format – ganz gleich ob Adobe PDF, Microsoft Word, Microsoft Excel oder XML.

Sie können Berichte erstellen, in denen Sie Daten auf allen Ebenen beliebig gruppieren und anzeigen lassen.

Sie wollen Details einsehen? Dann können Sie direkt aus dem Bericht per Drilldown in die entsprechende Buchungsebene gelangen. Erweiterte Berichte erstellen Sie, in dem Sie die Informationen diverser Geschäftsberichte zusammenführen.

Ihr Ansprechpartner

Stephan Putro
SAP-Consulting und Projektleitung
+49 5231 9669-290
stephan.putro@unirez.de